Estriche

Zementestriche
 
Zementestrich ist unempfindlich gegen Feuchtigkeit und kann daher im Innen & Außenbereich
sowie in Nassbereichen verlegt werden, zudem ist er als als Heizestrich geeignet.
 
Durch entsprechende Zusätze kann die Trockenzeit bis auf wenige Tage reduziert werden
und/oder die Qualität deutlich erhöht werden.
 
Durch die Zugabe von Estrichzusätzen wie z. Bsp. Polymerdispersionen kann die Estrichdicke
bei Fußbodenheizungen reduziert werden, dadurch heizt der Boden schneller auf.
 
Zementestrich ist bei Verlegung auf entsprechenden Trennschichten weitgehend diffusionsoffen,
und dadurch für den Einsatz auf Holzbalkendecken geeignet.
 
Bei entsprechender Dimensionierung kann er hohe Verkehrslasten aufnehmen.
 
 
 
Fließestriche
 
Fließestriche beinhalten ausgesuchte Zuschläge und spezielle Fließmittel, die dafür sorgen,
dass der Estrichmörtel sich nahezu von selbst nivelliert.
 
 
Fließestrich ist ein Nassestrich, dem ein Fließmittel zur Selbstnivellierung zugegeben wird.
Nach dem Mischvorgang wird er eingepumpt und mit einem Schlagbesen durchgeschlagen, um Luftporen
entweichen zu lassen und den Selbstnivelliervorgang zu aktivieren. Die mechanischen Arbeitsschritte
des Verteilens, Verdichtens, Abreibens und Glättens entfallen. Für seine Herstellung als Baustellenestrich
sind spezielle Mischpumpen entwickelt worden, die es je nach System, mit Ein- oder Mehrkammersilos für
Bindemittel, Zuschläge oder Trockenmischungen gibt. Das Einbringen von Fließestrich erfordert spezielles
Fachkönnen und wird am besten von einer Hand-in-Hand arbeiteten Kolonne erledigt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© H&K Fußbodentechnik GmbH